Die Geschichte der Air Cushion Sohle

Der Komfort von Dr. Martens Schuhen setzt sich aus zwei Komponenten zusammen- dem Leder, was sich perfekt an deine Fußform anpasst und der patentierten Air Cushion Sohle.

Wie diese Sohle sich weiterentwickelt hat, möchte ich euch heute vorstellen. Zu Beginn wollte Dr. Klaus Märtens, ein deutscher Arzt kurz nach dem zweiten Weltkrieg einen stabilen Schuh entwickeln, der leichter und weicher war als die damals gängigen Arbeitsschuhe.

Dr. Märtens soll durch seinen Skiunfall auf die Idee gekommen sein, weil er eine schnellere Genesung und Entlastung seiner Füße erhoffte.

Gummi war bis dahin noch nicht in der Modeindustrie verwendet worden, die Sohlen der damaligen Schuhe also hart, schwer und dick. Feinere Ledersohlen waren außerdem empfindlich, was Feuchtigkeit und Belastung betraf.

Wie bei vielen anderen Kleidungsstücken wuchs das Bedürfnis nach Bequemlichkeit und Alltagstauglichkeit, der Mode wurde nun auch Funktionalität abverlangt.

Gemeinsam mit seinem Freund Herbert Funck setzte er seine Ideen in die Realität um und fertigte aus der Not heraus aus alten Soldatenuniformen und Gummiresten der Luftwaffe Schuhe, die deutlich bequemer als damals üblich und noch dazu ein Recycling Produkt waren. Ich finde auch den Aspekt schön, dass Materialien, die ursprünglich für Leid und Krieg standen zu einem Produkt umgearbeitet wurden, was den Menschen half und ihren Alltag erleichterte.

Etwa zur gleichen Zeit brachten interessanterweise auch englische Soldaten die Ursprungsvariante der Creeper aus Nordafrika nach London, deren Sohlen ebenfalls aus Gummi hergestellt sind.

Märtens und Funck eröffneten 1952 eine Fabrik und setzten durch die Produktion hunderter verschiedener Modelle ihre Vorstellung eines bequemen und strapazierfähigen Schuhs erfolgreich in die Tat um. So erfolgreich, dass Bill Griggs durch eine Werbeanzeige auf die Firma der Beiden aufmerksam wurde und ihnen die Produktionslizenz abkaufte.

Griggs stellte nun gemeinsam mit der Firma Solovair die ersten Dr. Martens Stiefel her, Solovair war von nun an für die Sohlen zuständig. Mehr dazu findet ihr in den Blogeinträgen über Dr. Martens Firmengeschichte.

Die einzigartigen Luftkammern und verschiedenen Polsterungen sorgen bis heute für den unverwechselbaren Komfort von Docs, der ihnen auch den Namen ‚bouncing soles‘ brachte.

Das Prinzip von Luftkammern in einer elastischen Gummisohle war außerdem Vorreiter für die Entstehung der Sneaker, also auch modegeschichtlich betrachtet sind die Air Cushion Sohlen von Dr. Martens ein Meilenstein gewesen!

Die Sohlen sind übrigens auch bis heute resistent gegenüber Öl, Säure, Fett und Benzin- auch wenn sie mittlerweile nicht mehr nur als Arbeitsschuhe getragen werden!

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft